Andere Regionen - Grün

Von Ceylon bis Südkorea eine Reise durch weitere Regionen. Eine geschmackliche Vielfalt aus kleineren / unbekannteren Anbaugebieten.

BIO
Ceylon Idula Grün BIO

Grüner Bio Ceylontee mit intensiv-blumigen und süßlich duftendem Aufguss

Grüntee Kollektion

Grüntee Kollektion von JägerTEE. 3x50g quer durch das Sortiment.

BIO
Nepal Grün Kanchanjangha BIO

Seltener Tee aus den biologischen Hochlandgärten Nepals - Kanchanjangha, der durch seine frische, fein herbe Note und Natürlichkeit besticht.

BIO
Nepal Selektion Grün BIO

Ausgezeichneter Hochland Grüntee aus dem jungen BIO-Teeanbaugebiet Nepal. Blumig und leicht würzig im Geschmack mit hervorragendem Abgang.

BIO
Südkorea Gyokuro BIO

Edler BIO-Grüntee aus Südkorea. Dieser vollbeschattete Gyokuro überzeugt mit einer fruchtig-süßlichen Tasse und einem intensiv-grünen Aufguss.

BIO
Südkorea Sejak BIO

Tee des Monats Juli Feiner BIO-Grüntee aus Südkorea. Dieser Tee überzeugt mit einer nussigen und fruchtigen Tasse und einem leuchtend-grünen Aufguss.

Grüner Tee aus anderen Regionen

Grüntee aus verschiedenen Anbaugebieten dieser Welt, repräsentiert die Vielfalt und Einzigartigkeit der Grüntee-Produktion in verschiedenen Regionen. Jeder dieser Teesorten hat seine eigenen charakteristischen Merkmale, die von den Anbaubedingungen, den Anbaumethoden und der Verarbeitungstechnik beeinflusst werden.

Grüntee aus Ceylon:

  1. Herkunft: Ceylon, das heutzutage Sri Lanka heißt, ist bekannt für seine Schwarztees. Grüntee aus Ceylon ist jedoch weniger verbreitet, aber es gibt einige Plantagen, die auch Grüntee produzieren.
  2. Blattaussehen: Die Blätter können je nach Sorte von zart gerollten Blättern bis zu flachen, breiten Blättern reichen. Die Farbe variiert von hellem Grün bis zu dunkleren Grüntönen.
  3. Geschmack: Ceylon-Grüntee ist oft milder im Vergleich zu seinen schwarzen Tees. Er kann eine subtile Süße, grasige Noten und einen Hauch von Zitrus aufweisen.
  4. Aromen und Duft: Die Aromen können von blumig über grasig bis zu leicht würzig reichen. Der Duft kann je nach Anbauregion variieren.

Grüntee aus Südkorea (insbesondere Jeju Island):

  1. Herkunft: Südkorea, insbesondere Jeju Island, ist bekannt für seine einzigartigen Grünteesorten wie Sejak, Jungjak und Daejak.
  2. Blattaussehen: Die Blätter sind oft von hochwertiger Qualität, mit zarten, gleichmäßigen Blättern, die in der Sonne oder im Schatten angebaut werden.
  3. Geschmack: Südkoreanischer Grüntee ist bekannt für seinen frischen, süßen Geschmack und seine lebendige grüne Farbe. Die Beschattungstechnik trägt zu einem erhöhten Gehalt an Chlorophyll und Aminosäuren bei.
  4. Aromen und Duft: Die Aromen können von seetangartig und grasig bis zu süßlich und blumig reichen. Die Beschattung verleiht dem Tee oft eine komplexe, umami-reiche Note.

Grüntee aus Nepal:

  1. Herkunft: Nepal, besonders in den Bergregionen, hat sich zu einem aufstrebenden Produzenten von hochwertigem Grüntee entwickelt.
  2. Blattaussehen: Die Blätter können je nach Region und Sorte unterschiedlich aussehen. Einige Tees haben zarte Knospen, während andere breitere Blätter aufweisen können.
  3. Geschmack: Nepalesischer Grüntee ist bekannt für seine lebendige Tasse mit einer ausgewogenen Mischung aus Frische und Süße. Der Geschmack kann von leicht grasig bis zu blumig variieren.
  4. Aromen und Duft: Aromen können von blumig über fruchtig bis zu leicht würzig reichen, abhängig von der Teesorte und dem Anbaugebiet.

Grüner Tee aus den verschiedensten Regionen bieten eine spannende Vielfalt für Teeliebhaber, wobei jede Region ihre eigenen einzigartigen Geschmacksprofile und Aromen beisteuert