Bio Schwarzer Tee

Unsere Bio-Schwarztees werden auf Teefarmen angebaut, die sich an umweltfreundliche und nachhaltige Praktiken halten. Als zertifizierter Bio Betrieb liegt uns das Wohl des Schwarztees sehr am Herzen.
Erleben Sie den einmaligen Geschmack unserer Bio Schwarzteesorten.

BIO

Assam Banaspaty BIO

Köstlicher Bio-Assam mit kräftiger Tasse und fein-herbem Geschmack.

BIO

China Golden Dragon BIO

Dieser gehaltvolle Bio-Schwarztee mit leicht gerolltem Blatt aus dem chinesischen Hochland besticht durch eine aromatische, zart-malzige Tasse und ein duftendes Aroma.

BIO

Darjeeling Steinthal BIO

Mittelstark mit typisch aromatischem Charakter, nussiger Tasse und goldenem Aufguss. Ein klassischer Second Flush aus Darjeeling, Teegarten Steinthal aus kontrolliert biologischem Anbau.

BIO

Earl Grey BIO

BIO Earl Grey in Top Qualität mit natürlichem Bergamottöl.

BIO

Nepal Chiyabari Premium BIO

Vollmundiger und schokoladiger Nepal Schwarztee Bio mit leicht gedrehten Blatt und kupferfarbenen Blattspitzen.

BIO

Nepal First Flush BIO

Herrliche First Class Bio Qualität aus dem jungen Teeanbaugebiet Nepal (Teegarten "Shangri -La").

BIO

Nepal Schwarz Kanchanjangha BIO

Bio Schwarztee mit mittelstarkem Geschmack und dunklem Blatt.

Mehr über Schwarzen Tee

Wo wird Schwarztee angebaut?

Schwarzer Tee wird vor allem in Indien, China, Nepal und Sri Lanka (Ceylon) angebaut. Die verschiedenen Anbauregionen und Verarbeitungen haben einen großen Einfluss auf den Geschmack.

Wie unterscheiden sich die unterschiedlichen Anbauregionen?

Tees aus Indien unterteilen sich in die Teegebiete Darjeeling und Assam.
First Flush (Frühlingsernte) Tees aus Darjeeling zeichnen sich durch einen zart blumigen, spritzigen Geschmack und ein hell-grünliches Blatt aus.
Second Flush (Sommerernte) Tees aus Darjeeling haben einen aromatischen Aufguss und ein dunkles, nadeliges Blatt.
Assam Tees zeichnen sich durch einen malzig-kräftigen Geschmack und ein dunkles Blatt mit goldenen Blattspitzen aus.
Chinesische Tees bestechen durch einen weichen, leicht molligen Geschmack und ein dunkles Blatt.
Tees aus Nepal haben sehr ähnliche Charakteristiken zu Darjeeling Tees, da die beiden Teeanbaugebiete nur 20-30 km Luftlinie voneinander entfernt sind.
Ceylon Tees haben einen spritzig, leicht herben Geschmack und dunkle, nadelige Blätter.

Wie wird Schwarztee produziert?

Schwarzer Tee wird gepflückt, gewelkt, gerollt, oxidiert, getrocknet und sortiert. Durch das Rollen der Teeblätter tritt der Zellsaft aus und die Oxidation (Zellsaft verbindet sich mit Sauerstoff) beginnt. Je nach Teesorte wird der Tee unterschiedlich lang oxidiert. (ca 1-3 Stunden). Bei der Oxidation verbindet sich der Zellsaft des Teeblatts mit dem Sauerstoff der Luft, dadurch verändern sich Farbe, Geschmack und Geruch. Nach dem der gewünschte Oxidationsgrad erreicht ist, wird der Tee erhitzt und getrocknet, um die Oxidation zu beenden.

Wie wird Schwarztee zubereitet?

Empfohlene Teemenge in das Zubereitungsgefäß geben. Wasser hinzufügen, ziehen lassen und die Teeblätter entfernen.
Für eine klassische Zubereitung (Western Style) empfehlen wir 150ml kochendes Wasser, 1TL (ca.3g) und eine Ziehzeit von 3-4 Minuten.
Eine alternative Zubereitung ist die Gongfu Variante (Mehrfach Aufgüsse). Hier wird mehr Tee verwendet (5g für 150ml kochendes Wasser). Der Tee zieht jedoch viel kürzer (1.Aufguss ca 20-30 Sekunden). Jeder weitere Aufguss wird ca. 15 Sekunden länger ziehen gelassen.